Die Gründer

"Wir wollen Schokolade mit "Ecken und Kanten" machen, ausgefallen und lecker im Abgang."

Susanne Engler

Gründungsmitglied S. Engler

Susanne Engler ist Soziologin und kennt sich mit Ecken und Kanten menschlicher Belange gut aus. Ihrer heimlichen Begeisterung für Schokolade frönte sie während des Studiums gern, um die Seele baumeln zu lassen, den Moment zu genießen und abzuschalten.

Eines störte sie allerdings immer wieder: die Schokoladen waren viel zu süß. Kakaoaromen, Vanille und andere Zutaten werden von der Süße regelrecht erschlagen, fand sie. Das muss doch auch anders gehen...

Moritz Hitzer

Gründungsmitglied M. Hitzer

Als der Betriebswirt Moritz Hitzer seine Susi 2007 kennenlernte, stand ohne Zweifel fest, dass sich hier zwei Menschen begegnen, deren Himmelreich aus Schokolade bestand. 

Experimente mit Blockschokolade, Butter, grünem Tee, Sahne und Alkohol wurden in der heimischen Küche zur Regelmäßigkeit.

Aus dieser kleinen Spinnerei wurde mehr, Verwandte und Freunde waren begeistert von den Kreationen und langsam keimte der Gedanke, tatsächlich von der Schokoladenseite des Lebens zu naschen, wortwörtlich.

Seminare und Kurse gehörten seit dem zur Freizeitgestaltung. Länder wurden bereist und auf Fachmessen Kontakte geknüpft. Bis zu diesem Zeitpunkt war alles noch ein Hobby.

Anfang 2009 reifte der Entschluss, das Hobby zum Beruf zu machen. Bei einem der letzten gelernten Pralinenmacher ergab sich die Gelegenheit, in die Kunst der Pralienenherstellung eingeweiht zu werden. Der Traum wurde noch realer mit dem Auf- und Ausbau der Produktion.

Wichtig war beiden von Anfang an eine reine Zutatenliste - Schokolade ursprünglichster Herstellung und feinster Bio-Zutaten sollte es sein. Das ist so geblieben, ebenso die viele Handarbeit und die traditionelle Herstellung. Die handgebrochene Schokolade ist ein echtes Charakterstück - beste Zutaten und zahlreiche "Ecken und Kanten", schmelzender Genuss pur.